Integration

Unsere Dorfgemeinschaft unterliegt dem ständigen demographischen Wandel betreffend

  • Altersstruktur, 
  • Anzahl Frau/Mann, 
  • Anteil der Einheimischen, Ausländer, und Eingebürgerten,
  • Zuzug und Fortzug.

Ziel ist es, für ein soziales, kulturelles und religiöses gutes und tolerantes Miteinander eine Grundlage für die bestmögliche Integration zu schaffen.
Hierfür macht es sich die Projektgruppe INTEGRATION in einem ersten Schritt zur Aufgabe einen demographischen Fußabdruck von Fuchstal zu erstellen.

Kontakt

Aktuelles: Im Fuchstal halten’s alle zsamm

Seit dem 27. April gibt es in Bayern eine Maskenpflicht für alle ab 6 Jahren. Doch woher bekomme ich eine Maske? Im Internet bestellen – mit Liefertermin irgendwann im Mai? Selbst nähen?
Vor diese Herausforderungen wurde jede*r von uns gestellt – doch wie lösen Geflüchtete bei uns das Problem, an ausreichend Masken für die ganze Familie zu kommen? Keiner von ihnen hat eine Nähmaschine und kennt auch hier niemanden, der helfen kann. Zu kaufen gab es im Ort gar nichts außer teuren Einwegmasken, für sie unerschwinglich.
Claudia Heinzl vom Verein Bürgerforum Buntes Fuchstal, die schon vor Ostern zusammen mit Ingrid Stützl den Fuchstaler Bürger*innen angeboten hatte, Stoffmasken zu nähen und umgehend viele Aufträge erhielt, hat sich sofort bereit erklärt, auch die knapp 70 Geflüchteten in Fuchstal zu unterstützen. Zusammen mit Claudia Roos (ebenfalls im Bürgerforum engagiert) und Christiane Ott-Berger vom Helferkreis Fuchstal hat sie es geschafft, alle Geflüchteten mit Community-Masken auszustatten.

“Die Geflüchteten sind überglücklich “, freut sich Beate Tschuri vom Helferkreis, die die Masken in die Unterkünfte gebracht hatte. “Sogar die kleinen Kinder unter sechs wollten eine Maske haben. Da hab ich dann zuhause noch ein paar Bärchen-Masken genäht. Jetzt sind alle zufrieden und versorgt.”
Der Integrationsbeauftragte Sepp Huber staunte nicht schlecht: “Ein tolles Engagement, ich hab nur noch den Aufruf zum Maskentragen und eine Anleitung an die Geflüchteten verteilt. Im Fuchstal haltens einfach alle zsamm!”