Wettbewerb

Wer hat den schönsten keltischen Weihnachtsbaum?

Wir hatten so viele wunderschöne Christbaum-Fotos bekommen, dass wir es wirklich schwer hatten, eine Wahl zu treffen, welcher der allerschönste ist. Jeder Baum war auf seine Art sehr individuell geschmückt, mal ganz traditionell mit Wachskerzen, Strohsternen und schönen alten Christbaumkugeln, mal moderner mit elektrischen Kerzen, bunten Glaskugeln oder auch von jedem ein bisschen.

Wir als Jury haben schließlich beschlossen, sechsmal einen 1. Preis zu vergeben, und hoffen, damit gerecht entschieden zu haben. Diejenigen, die leer ausgegangen sind, wurden von uns nur schweren Herzens von der Siegerliste gestrichen – auch diese Bäume waren alle sehr schön geschmückt. Wir hätten am liebsten jedem Baum einen 1. Preis gegeben!

Und hier sind die 6 Sieger-Weihnachtsbäume von der Keltenschanze:
(in alphabetischer Reihenfolge):

Familie Fischer aus Leeder
Familie Forstner aus Leeder
Familie Haibl aus Leeder
Familie Kettemer aus Asch
Familie Prell aus Leeder
Familie Wiedemann aus Leeder

Allen 6 Sieger-Familien wird in den nächsten drei Tagen (rechtzeitig vor Silvester) ein Cremant de Loire vorbeigebracht.

Einen Sonderpreis gab es für die Grund- und Mittelschule Germering, für die die Unterdießener Lehrerin Laura Glas einen Baum von der Keltenschanze geholt hat. Der “Schul-Weihnachtsbaum” war auf eine ganz besondere Art geschmückt: mit immateriellen Wünschen der Schüler*innen und Lehrkräfte.

Dafür gab es eine besondere Urkunde